Benzin/Öl-Mischung für unterwegs

 
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordwestmecklenburg
Beiträge: 82
Dabei seit: 05 / 2010
Moped(s):
Betreff:

Benzin/Öl-Mischung für unterwegs

 · 
Gepostet: 24.05.2010 - 15:41 Uhr  ·  #1
Hallo,

mir ist neulich eine Idee gekommen.

Die Zeiten als es noch 1:50 oder 1:33 als Zweitaktmix an der Tankstelle gab, sind wohl fast überall vorbei. Da bleibt einem nur das Selbermischen. Entweder nimmt man einen Benzinkanister mit rut Tankstelle und befüllt dort Normalbenzin und gießt das Zweitaktöl zu hause dazu oder man versucht einen anderen Weg: Man könnte mit Moped an der Tanke tanken und dann in den Tank eine bestimmte Menge Öl geben...

Dazu kauft man sich eine kleine 0,2 l Schnapsflasche. Möchte man nun 1:33 Gemisch fahren, so kommen auf 5 l Benzin 151 ml Öl. Weitergerechnet ergeben 200 ml Öl eine Benzinmenge von 6,6 l Benzin. In der gekauften Flasche sind 200 ml. Diese kippt man in einen Messbecher, bis dort die 151 ml-Marke erreicht ist. Dann stellt man die Flasche gerade hin und markiert diese Stelle. Auf dem Bild ist es die rote Linie. Nun kann man an der Tanke 5 Liter Benzin tanken und kippt dann den Inhalt bis zu dieser Markierung in den Tank. Man hat dann 1:33. Möchte man die ganze Flasche eingießen, so muss man vorher 6,6 Liter tanken um auf ein Gemisch von 1:33 zu kommen.

Wer 1:50 fährt und 5 Liter tanken möchte, der kippt einfach die Hälfte vom Inhalt der Flasche in den Tank, also 0,1 l (100ml). Die ganze Flasche ergibt dann 10 Liter.

Hier ein Bild (Datei liegt auf meiner Homepage):



Aus Sicherheitsgründen sollte man die Glasflasche während der Fahrt nicht in der Jacken- oder Hosentasche tragen, da sie bei einem Sturz kaputt gehen kann und man sich so verletzen könnte.




--------
4/1
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Königsmoos
Beiträge: 63
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

Re: Benzin/Öl-Mischung für unterwegs

 · 
Gepostet: 29.05.2010 - 21:37 Uhr  ·  #2
und wie willst du das gemisch schütteln??

wenn du eine gemisch mischt dann musst du immer bevor du das gemisch in den tank gibt es 1 minute schütteln!!!
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordwestmecklenburg
Beiträge: 82
Dabei seit: 05 / 2010
Moped(s):
Betreff:

Re: Benzin/Öl-Mischung für unterwegs

 · 
Gepostet: 29.05.2010 - 21:40 Uhr  ·  #3
What? Wo steht denn sowas? Also die Öle die ich hier verwende sind selbstmischend... Da muss man nicht schütteln. Geb mal Benzin in ein Glas und kippe etwas 2Takt-Öl dazu. Du wirst sehen, wie es sich von alleine vermischt :-)
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Laucha
Beiträge: 238
Dabei seit: 03 / 2010
Betreff:

Re: Benzin/Öl-Mischung für unterwegs

 · 
Gepostet: 29.05.2010 - 21:54 Uhr  ·  #4
@ 4/1, wenn der Tank leer ist kippste die ganze Flasche rein und tankst 6,6 Liter drauf. Was willste da noch schütteln?
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordwestmecklenburg
Beiträge: 82
Dabei seit: 05 / 2010
Moped(s):
Betreff:

Re: Benzin/Öl-Mischung für unterwegs

 · 
Gepostet: 29.05.2010 - 21:56 Uhr  ·  #5
Es würde sich auch so mischen. ohne irgendwelche bewegungen. egal welche menge.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Laucha
Beiträge: 238
Dabei seit: 03 / 2010
Betreff:

Re: Benzin/Öl-Mischung für unterwegs

 · 
Gepostet: 29.05.2010 - 22:16 Uhr  ·  #6
@ Patrick Star, ja klar, draum heißt es ja auch Mischöl. ;)
Forenveteran
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2676
Dabei seit: 04 / 2009
Betreff:

Re: Benzin/Öl-Mischung für unterwegs

 · 
Gepostet: 29.05.2010 - 23:23 Uhr  ·  #7
So ist das, Das Zweitaktöl mischt sich durchaus freiwillig mit dem Benzin, während man drin an der Kasse Schlange steht.

Ruckzuck sehr gut gemischt kriegt man's, wenn man erst ein paar Liter tankt, dann die Ölportion reinkippt, obendrauf den Rest der Benzinfüllung.

Wichtig für die Öl-Zuerst-Fraktion: Benzinhahn zu beim Tanken, wenigstens nicht auf "Reserve" stehenlassen.

Ich nehme allerdings kleine runde Plastikflaschen 120 ml, die sich praktischerweise per Gummiband in die Luftpumpen-Halterung unter dem Sitz klemmen lassen.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Eppertshausen
Beiträge: 241
Dabei seit: 08 / 2009
Betreff:

Re: Benzin/Öl-Mischung für unterwegs

 · 
Gepostet: 30.05.2010 - 13:39 Uhr  ·  #8
Also ich hab mir vor nem Jahr ein kleiner Milschfläschchen für Babys gekauft, wo eine Skala in 20 ml Schritten an der Seite ist. Da passen insgesamt 120 ml rein. Somit kann ich da immer knapp 6 Liter tanken und man kann das kleine, perfekt dichte Fläschchen überall hintun.
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordwestmecklenburg
Beiträge: 82
Dabei seit: 05 / 2010
Moped(s):
Betreff:

Re: Benzin/Öl-Mischung für unterwegs

 · 
Gepostet: 30.05.2010 - 13:58 Uhr  ·  #9
Das mit der Babyflasche ist auch ne gute Idee. Zumal aus Kunststoff und eine Skala dran ist....
Ich muss zugeben, das ich meine Glasflasche selber noch nie gebraucht habe. In den Star passen ja 8,5 l in den Tank, das reicht für n paar Kilometer
Forenveteran
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Oldenburg (Oldb.)
Alter: 49
Beiträge: 6458
Dabei seit: 01 / 2008
Moped(s): seit 17.07.2017 keins mehr
Betreff:

Re: Benzin/Öl-Mischung für unterwegs

 · 
Gepostet: 30.05.2010 - 17:48 Uhr  ·  #10
Kunststoff ist einer in der Handhabung. Es klötert auch nicht, wenn es nicht richtig fest ist und die Bruchgefahr ist wesentlich geringer.
Forenveteran
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Zella-Mehlis/Thüringen
Alter: 47
Homepage: kloth-systemtechni…
Beiträge: 3931
Dabei seit: 04 / 2009
Moped(s): S83 Enduro, SR80, RE 500 EFI
Betreff:

Re: Benzin/Öl-Mischung für unterwegs

 · 
Gepostet: 30.05.2010 - 19:04 Uhr  ·  #11
Wir haben im Labor Probenfläschchen, da passen genau 100ml rein. So eine habe ich immer dabei, wenn ich weiter weg fahre.
Ob ich dem Zweitaktöl glaube, daß es sich selbst mischt....ich habe da schon mal schlechte Erfahrungen gemacht. Unterwegs 5l nachgetankt, Fläschchen Öl dazu, Tank zu voll zum Schütteln, Kasse, Losfahren und nach 1km einen leichten Klemmer...es waren zwar gute 30°C im Schatten, Moped mit Sozia und im Windschatten eines Transporters, aber sowas hat es früher und danach nie gemacht!
In Südtirol hatte ich dieses Jahr eine Halbliter-Dosierflasche dabei, da kann man sich vorher ausrechnen, wieviel Öl man reinkippen muß, da der Automat ja nur 5 oder 10€ nimmt und die Spritmenge somit vorher feststeht.
Ansonsten finde ich meinen 25l-Kanister sehr praktisch und bequem. Damit lebt das Moped 2-3Wochen und das Nachtanken ist sehr komfortabel erledigt!
Forennutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Rödermark
Beiträge: 591
Dabei seit: 12 / 2008
Betreff:

Addinol für unterwegs...

 · 
Gepostet: 31.05.2010 - 15:45 Uhr  ·  #12
Schaut mal bei odo.....

http://www.roller-ersatzteile-…rot-g.html


Bitte rechnet jetzt nicht aus was da der Lieter kostet.. klar es ist in der kleinen Flasche viel teurer als im 20l Kanister. Aber es ist doch nur für den NOTFALL. Möglicherweise fährt die Flasche 5 Jahre mit ohne benutzt zu werden. Da ist auch eine Scala drauf da kann man sich die Babyfläschchen Spielereien schenken. Ich empfehle aber auch die Flasche in alte Socke oder in eine Putzlappen einzuwickeln. So kann sie sich nicht kaputt vibrieren. Zumal Kunstoff ja auch altert.
Ich habe die Flasche, etwas Werkzeug und eine Ersatz - Zündkerze in einer NGK Zündkerzenbox unter dem rechten Seitendeckel.

Gruß Jan


P.S. wenn ich an der Tanke mit der Reserve flasche Tanken muss werde ich das Öl Zeitgleich beim Tanken in den Benzinstrahl der Zapfpistole einkippen. Der Zankstutzen ist ja groß genug. So mischt es sich perfekt.....
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Nordwestmecklenburg
Beiträge: 82
Dabei seit: 05 / 2010
Moped(s):
Betreff:

Re: Benzin/Öl-Mischung für unterwegs

 · 
Gepostet: 31.05.2010 - 16:47 Uhr  ·  #13
Das es extra solche Flaschen gibt war schon klar. Es geht aber ums Selbermachen. Zum Beispiel wenn man noch irgendwo nen Flachmann liegen hat oder so....

Neu kann jeder....
Forennutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Jameln
Beiträge: 677
Dabei seit: 10 / 2008
Moped(s):
Betreff:

Re: Benzin/Öl-Mischung für unterwegs

 · 
Gepostet: 31.05.2010 - 18:21 Uhr  ·  #14
Ist das Öl bei Odo wenigstens Vollsynthetisch bei dem Preis?
Ich nehm immer ne 0,5 liter getränke und hab da 200ml drin an der tanktstelle rechne ich aus wieviel ich tanke.
Aber meinen Flachmann würde ich dafür nicht nehmen, da ist der whiskey für den Notfall drin.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 262
Dabei seit: 04 / 2010
Betreff:

Re: Benzin/Öl-Mischung für unterwegs

 · 
Gepostet: 31.05.2010 - 20:41 Uhr  ·  #15
ich hab mal ausm bio son rundkolben mitgenommen
wollte dei eigentlich ne bong raus basteln ;)
als ich benzin anmischen wollte hatte ich nirgends nen 100ml teil, was sich eignen würde.
Nuja und da find ich den rundkolben und siehe da genau 100ml
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.