schließen

Weiterführende Links

Simson Mopeds DDR   •   Simson Mopeds BRD   •   Motoren   •   Werkstatt   •   Moser Schaltpläne   •   Simson FAQ


Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?



Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 43
Beiträge: 20208
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?  -  Gepostet: 09.06.2019 - 20:13 Uhr  -  
Zitat
Liegt der Verschleiß ggf daran das.mein Moped ca. 10 000um macht ? Gibt es etwas besseres zum einbauen?

Gehört zwar eigentlich nicht in dieses Thema, aber es erstaunt mich schon, denn eine E-Zündung dreht eigentlich nicht so hoch.
Da ist bei max. 9000 Schluss, darüber stottert der Motor nur noch.
Vielleicht ist da ein gewisses Schätzeisen etwas übereifrig in der Anzeige.

Was besseres ? Ja - Vape, ob nun von MZA oder Powerdynamo ist eine andere Geschichte.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 09.06.2019 - 20:14 Uhr von Thoti.
nach unten nach oben
fredifreak 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 32
Dabei seit: 06 / 2013
Moped(s):
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?  -  Gepostet: 09.06.2019 - 21:55 Uhr  -  
Hallo,
dann muss ich auch Mal nach dem Geber schauen nervig immer alles auszubauen und später wieder ein zumesssen mit der Messuhr.

Der Drehzahlmesser schwankt zwischen 900-10000.
Ich vermute das eine Vape auch nicht viel mehr macht hatte kurzzeitig mal.eine vom bekannten zum testen verbaut.

Gibt es Geber die besser sind als die roten Nachbau Dinger?
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 43
Beiträge: 20208
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?  -  Gepostet: 09.06.2019 - 21:57 Uhr  -  
Zitat
Ich vermute das eine Vape auch nicht viel mehr macht


ca. 14000 U/Min. im Dauerbetrieb. Kurzzeitig bis zu 16000.

Als Ergänzung - Unterbrecherzündung ca. 11000
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 09.06.2019 - 22:50 Uhr von Thoti.
nach unten nach oben
Faddi 
Tüftler mit (un-)gesundem Halbwissen :-)
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Bielefeld
Alter: 37
Beiträge: 158
Dabei seit: 10 / 2017
Moped(s): S51 B2-4 (Umbauten s. Signatur)
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?  -  Gepostet: 09.06.2019 - 22:42 Uhr  -  
Zitat geschrieben von fredifreak
Gibt es Geber die besser sind als die roten Nachbau Dinger?

Ich hab irgendwo gelesen, dass die schwarzen Geber besser sein sollen ... aber ob das stimmt, weiß ich nicht...

Viele Grüße,
Faddi
Umbauten:
  • SLEZ 6V, aber mit 12V 42W Lichtspule + 12V Spannungsregler
  • HS1 Frontlicht
  • Frontlicht am Zündschloss auf "Tagfahrlicht" geändert
  • "Killerhupe" (Fanfare mit Kompressor 6V)
  • USB-Ladebuchse (Eigenbau wg. 6V)
  • Alarmanlage (Eigenbau wg. 6V)
  • LED-Blinker & LED Kontroll-/Tacholeuchten (Eigenbau wg. 6V)
  • Endurolenker, Edelstahlfelgen, Anhängerkupplung, Seitengepäckträger, alternative Auspuffhalterung
Dieser Post gefällt einem Benutzer.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 43
Beiträge: 20208
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?  -  Gepostet: 09.06.2019 - 22:54 Uhr  -  
Ich bin mit den roten Gebern bisher auch zufrieden, keinerlei Vorfälle.
Allerdings habe ich auch keine hochdrehenden Tuningmotoren mit hoher Temperatureinwirkung und fahre auch nicht alltäglich.
Das kann dort sicher auch Auswirkungen auf die Lebensdauer haben.
Dieser Post gefällt einem Benutzer.
nach unten nach oben
fredifreak 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 32
Dabei seit: 06 / 2013
Moped(s):
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?  -  Gepostet: 09.06.2019 - 22:59 Uhr  -  
Hallo

am liebsten würde ich mir ja die vape kaufen aber 180euro ist nicht wenig Geld:-(
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Faddi 
Tüftler mit (un-)gesundem Halbwissen :-)
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Bielefeld
Alter: 37
Beiträge: 158
Dabei seit: 10 / 2017
Moped(s): S51 B2-4 (Umbauten s. Signatur)
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?  -  Gepostet: 09.06.2019 - 23:20 Uhr  -  
Der Mist muss doch irgendwie wieder zum Laufen bekommen sein. Das gibt's doch gar nicht!
:o
Umbauten:
  • SLEZ 6V, aber mit 12V 42W Lichtspule + 12V Spannungsregler
  • HS1 Frontlicht
  • Frontlicht am Zündschloss auf "Tagfahrlicht" geändert
  • "Killerhupe" (Fanfare mit Kompressor 6V)
  • USB-Ladebuchse (Eigenbau wg. 6V)
  • Alarmanlage (Eigenbau wg. 6V)
  • LED-Blinker & LED Kontroll-/Tacholeuchten (Eigenbau wg. 6V)
  • Endurolenker, Edelstahlfelgen, Anhängerkupplung, Seitengepäckträger, alternative Auspuffhalterung
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 43
Beiträge: 20208
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?  -  Gepostet: 09.06.2019 - 23:33 Uhr  -  
Wenns Vergaser und Zündung nicht richten, muß man vielleicht tiefer graben.

Hast du eine Zündlichtpistole, mit der man Zündaussetzern auf die Schliche kommt ?
Auspuff vielleicht komplett zu ?
Luftfilter undurchlässig ?

Gab es eventuell kräftigere Fehlzündungen, die vielleicht einen der Wellendichtringe aus dem Sitz geschossen haben ?


Diese Fälle hätte ich gerne persönlich vor mir stehen ....
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 09.06.2019 - 23:36 Uhr von Thoti.
nach unten nach oben
Faddi 
Tüftler mit (un-)gesundem Halbwissen :-)
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Bielefeld
Alter: 37
Beiträge: 158
Dabei seit: 10 / 2017
Moped(s): S51 B2-4 (Umbauten s. Signatur)
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?  -  Gepostet: 10.06.2019 - 00:46 Uhr  -  
Hi,
den Auspuff habe ich gerade zu Ostern ausgebrannt, den würde ich daher auch ausschließen. Eine Zündpistole habe ich, aber so lange läuft das Moped nicht, als dass ich da was sehen werde. Ich werde es aber einfach mal versuchen...
Und ich nehme mal den Luftfilter raus, um zu gucken ob das etwas ändert...

Der WD an der Lima müsste dicht sein, da habe ich zumindest kein Öl gesehen. Und das Getriebeöl ist auch noch bis zur Kontrollschraube vorhanden. Habe die Öleinfüllschraube rausgeschraubt und den Daumen beim Kicken drauf gehalten. Habe keinen Druck gefühlt (habe irgendwo gelesen, dass man das wohl so testen kann?).

Viele Grüße,
Faddi
Umbauten:
  • SLEZ 6V, aber mit 12V 42W Lichtspule + 12V Spannungsregler
  • HS1 Frontlicht
  • Frontlicht am Zündschloss auf "Tagfahrlicht" geändert
  • "Killerhupe" (Fanfare mit Kompressor 6V)
  • USB-Ladebuchse (Eigenbau wg. 6V)
  • Alarmanlage (Eigenbau wg. 6V)
  • LED-Blinker & LED Kontroll-/Tacholeuchten (Eigenbau wg. 6V)
  • Endurolenker, Edelstahlfelgen, Anhängerkupplung, Seitengepäckträger, alternative Auspuffhalterung
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 43
Beiträge: 20208
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?  -  Gepostet: 10.06.2019 - 11:30 Uhr  -  
Zitat
Eine Zündpistole habe ich, aber so lange läuft das Moped nicht, als dass ich da was sehen werde.

Kerze raus und mit Gummiband oder Spanner am Zylinder befestigen. Einen Schluck Öl ins Kerzenloch geben.
Schnelldrehende Bohrmaschine >1000U mit 17er Nuss ausrüsten und an der Polradmutter rechts drehen lassen.
Zündung abblitzen.
Bohrmaschine dabei langsam an- und auslaufen lassen, wenn möglich.
Auf diese Weise stelle ich an ausgebauten Motoren die daran verbaute Zündung ein.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 10.06.2019 - 11:31 Uhr von Thoti.
nach unten nach oben
Faddi 
Tüftler mit (un-)gesundem Halbwissen :-)
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Bielefeld
Alter: 37
Beiträge: 158
Dabei seit: 10 / 2017
Moped(s): S51 B2-4 (Umbauten s. Signatur)
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?  -  Gepostet: 11.06.2019 - 11:46 Uhr  -  
Hi,
heute werde ich da leider nicht mehr zu kommen, aber morgen Nachmittag kann ich nochmal ran ans Moped. Dann teste ich das mit der Bohrmaschine - danke für den Tipp!!!

Ich hab gerade diese Erklärung in einem anderen Forum gefunden: Post # 17
Da heißt es: "Fällt der Geber durch Kontaktprobleme bei hoher Drehzahl aus, läuft die Gleichspannung im Steuerteil hoch und dann stirbt das Steuerteil wahrscheinlich. Der Motor ist ja noch auf Drehzahl und die Ladespule gibt entsprechend hohe Spannung ab. Wenn die nicht durch die Zündung abgebaut wird, steigt sie deutlich an."

Von E-Technik hab ich leider nicht so viel Ahnung, aber das hört sich logisch für mich an. Vom Gefühl her würde ich auch sagen, dass mit ziemlicher Sicherheit bei mir das neue Steuerteil und vermutlich auch das alte kaputt sind. Denn beide Steuerteile hatte ich mit dem "alten Geber" betrieben, bevor ich die Grundplatte mit dem neuen Geber eingebaut hatte. Das Moped lief mit dem neuen Steuerteil lief es kurze Zeit, bevor es ein paar Fehlzündungen gab und es dann ausging. Danach wollte es gar nicht mehr angehen.
Mit dem neuen Geber tut sich beim neuen Steuerteil auch nichts und mit dem alten Steuerteil läuft's nur untertourig. Einen Zündfunken habe ich aber.

Wenn ich mit Thotis Methode rausfinde, dass die Zündung nicht regelmäßig erfolgt, kann es ja eigentlich nur am Geber liegen. Und dann wäre es mit der o.g. Erklärung auch kein Wunder, dass (vermutlich) die Steuerteile kaputt gegangen sind.

Ich bin da jetzt hartnäckig und werde NICHT direkt eine VAPE einbauen. Auch wenn ich da mittlerweile auch schon einiges an Geld mit verbrannt habe, das muss doch irgendwie zu lösen sein! Ich werde berichten ...

Viele Grüße,
Faddi

PS: Wie ist das eigentlich, wenn man statt Verlöten einfach Flachsteckverbindungen an der Grundplatte wählt? Hat das schonmal jemand gemacht? Bei Pannen könnte man unterwegs noch was retten und austauschen ... Nur platztechnisch wird das vermutlich schwierig ...
Umbauten:
  • SLEZ 6V, aber mit 12V 42W Lichtspule + 12V Spannungsregler
  • HS1 Frontlicht
  • Frontlicht am Zündschloss auf "Tagfahrlicht" geändert
  • "Killerhupe" (Fanfare mit Kompressor 6V)
  • USB-Ladebuchse (Eigenbau wg. 6V)
  • Alarmanlage (Eigenbau wg. 6V)
  • LED-Blinker & LED Kontroll-/Tacholeuchten (Eigenbau wg. 6V)
  • Endurolenker, Edelstahlfelgen, Anhängerkupplung, Seitengepäckträger, alternative Auspuffhalterung
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 3 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 11.06.2019 - 13:26 Uhr von Faddi.
nach unten nach oben
Faddi 
Tüftler mit (un-)gesundem Halbwissen :-)
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Bielefeld
Alter: 37
Beiträge: 158
Dabei seit: 10 / 2017
Moped(s): S51 B2-4 (Umbauten s. Signatur)
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?  -  Gepostet: 13.06.2019 - 08:54 Uhr  -  
Moin,
ich hatte leider doch noch keine Zeit, mich wieder intensiv mit der Zündung auseinander zu setzen. Aber ich habe trotzdem Neuigkeiten: Das zweite neue Steuerteil (das von Vape, RJ 144 oder so ähnlich? Ich hab's gerade nicht parat...) ist gestern angekommen. Ich hab's kurz getestet und das Moped sprang mit dem ersten Kick an! Ergo sind die beiden vorherigen Steuerteile (das alte und das erste Neue) leider defekt. Ich wollte das Moped gerade ausstellen, als es wieder schlagartig aus ging: Das Polrad war wieder blockiert! Ich kann aber absolut kein Spiel an der Kurbelwelle feststellen. Ich habe jetzt ein neues Polrad nachbestellt. Und: An dem Gehäuse des neuen Gebers ist jetzt eine Ecke rausgebrochen.
Ich habe mir dann die alte Grundplatte nochmal angeschaut. Und auch dort fehlt am Geber die ganze rechte Gehäusehälfte, so dass man auf die Platine schauen kann. Meine Vermutung ist jetzt, dass das Polrad den alten Geber schon angeschlagen hat und aufgrund des Gebers sind meine beiden Steuerteile kaputt. Danach hab ich erst die neue Grundplatte eingebaut.
Ich warte jetzt noch auf das neue Polrad, bevor ich mir den neuen Geber auch noch schrotte (sofern er das jetzt nicht schon ist).

Viele Grüße,
Faddi
Umbauten:
  • SLEZ 6V, aber mit 12V 42W Lichtspule + 12V Spannungsregler
  • HS1 Frontlicht
  • Frontlicht am Zündschloss auf "Tagfahrlicht" geändert
  • "Killerhupe" (Fanfare mit Kompressor 6V)
  • USB-Ladebuchse (Eigenbau wg. 6V)
  • Alarmanlage (Eigenbau wg. 6V)
  • LED-Blinker & LED Kontroll-/Tacholeuchten (Eigenbau wg. 6V)
  • Endurolenker, Edelstahlfelgen, Anhängerkupplung, Seitengepäckträger, alternative Auspuffhalterung
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 13.06.2019 - 09:04 Uhr von Faddi.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 43
Beiträge: 20208
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?  -  Gepostet: 13.06.2019 - 08:56 Uhr  -  
Lockerer Magnet im Polrad?
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Faddi 
Tüftler mit (un-)gesundem Halbwissen :-)
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Bielefeld
Alter: 37
Beiträge: 158
Dabei seit: 10 / 2017
Moped(s): S51 B2-4 (Umbauten s. Signatur)
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?  -  Gepostet: 13.06.2019 - 09:00 Uhr  -  
Ich kann mir das auch nur so erklären. Aber auch das konnte ich nicht so wirklich feststellen. Jedoch sind definitiv Schleifspuren an sämtlichen Magneten vorhanden. Aber seit wann die da drin sind, kann ich nicht sagen. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass bei der Motorregenerierung letztes Jahr zumindest das Gebergehäuse nicht offen war. Da fehlt ja jetzt die komplette rechte Seite (!)
Umbauten:
  • SLEZ 6V, aber mit 12V 42W Lichtspule + 12V Spannungsregler
  • HS1 Frontlicht
  • Frontlicht am Zündschloss auf "Tagfahrlicht" geändert
  • "Killerhupe" (Fanfare mit Kompressor 6V)
  • USB-Ladebuchse (Eigenbau wg. 6V)
  • Alarmanlage (Eigenbau wg. 6V)
  • LED-Blinker & LED Kontroll-/Tacholeuchten (Eigenbau wg. 6V)
  • Endurolenker, Edelstahlfelgen, Anhängerkupplung, Seitengepäckträger, alternative Auspuffhalterung
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 13.06.2019 - 09:28 Uhr von Faddi.
nach unten nach oben
Faddi 
Tüftler mit (un-)gesundem Halbwissen :-)
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Bielefeld
Alter: 37
Beiträge: 158
Dabei seit: 10 / 2017
Moped(s): S51 B2-4 (Umbauten s. Signatur)
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Motor geht plötzlich aus, kein Zündfunke. "Wärmeproblem" E-Zündung?  -  Gepostet: 15.06.2019 - 12:21 Uhr  -  
Moin,
ich konnte gerade 20km ohne Probleme fahren und denke, dass sich das Problem endlich erledigt hat.
Ich weiß, dass ich viel Geld verbrannt habe, aber ich wollte nicht einfach nur aus Verzweiflung die Vape-Zündung einbauen. Denn ich bin mit der E-Zündung (und meinen kleinen Änderungen) sehr zufrieden.
Ich will nochmal in Kurzform zusammenfassen, was ich alles gemacht habe:
  • Primär-/Ladespule getauscht, weil sie keinen Durchgang mehr hatte (seitdem gab es mehrmals Polradklemmer)
  • altes Steuerteil (lief nur kurz, war dann kaputt)
  • neues Steuerteil (lief nur kurz)
  • neue Grundplatte mit neuem Geber verbaut, die bereits vorhandenen Spulen der alten Platte (mit neuer Primärspule) "umgepflanzt" (wieder Polradklemmer, Gebergehäuse war dann angeschlagen)
  • lief nicht mehr mit neuem Steuerteil (war wohl von vorher kaputt)
  • neues Kabel verlegt, weil das alte so brüchig und auch schon angeschlagen war
  • weiteres neues Steuerteil Vape RJ 44-1 (lief, gab aber vereinzelt immernoch Polradklemmer)
  • neues Polrad verbaut (keine Polradkollisionen mehr, lief aber immernoch nicht)
  • nächste neue, aber komplett bestückte Grundplatte verbaut --> bisher läuft´s völlig normal, keine Polradklemmer

Im Endeffekt kann ich nicht mit Sicherheit sagen woran es gelegen hat! Aber ich habe jetzt eine, zumindest für mich, schlüssige Fehlerverkettung:

  • Primärspule defekt
  • neue Primärspule eingebaut, sie kolldierte mit altem Polrad und hat dieses beschädigt
  • das alte, beschädigte Polrad beschädigte wiederum den alten Geber auf der alten Grundplatte
  • der alte, beschädigte Geber himmelte das alte und auch das neue Steuerteil
  • das alte, beschädigte Polrad beschädigte den Geber auf der neuen Grundplatte
Dazu muss ich noch anmerken, dass ich vor dem ersten Start das Polrad natürlich auf Freilauf geprüft habe und direkt etwas vom Kunststoff der Ladespule abgefeilt habe. Von Hand ließ sich das Polrad dann frei drehen. Wie es dann zu den Klemmer nach (meinetwegen) 500 Umdrehungen kam, weiß ich nicht. Zwischendurch roch es auch nach geschmolzenem Plastik, dann habe ich natürlich schnell ausgestellt. Und ich habe natürlich auch alles mehrmals durchgemessen! Sämtliche Werte, bis auf der Widerstand des alten Gebers auf der alten Grundplatte, waren die ganze Zeit in Ordnung! Das schien bei mir aber kein Garant dafür gewesen zu sein, dass sie NICHT defekt waren!! :sick:

Abschließend kann ich sagen, dass ich mir viel Geld, Zeit und Nerven gespart hätte, wenn ich mir zu der neuen Primärspule auch direkt ein neues Polrad bestellt hätte. - Aber wer rechnet denn mit sowas? :roll:

Viele Grüße,
Faddi
Umbauten:
  • SLEZ 6V, aber mit 12V 42W Lichtspule + 12V Spannungsregler
  • HS1 Frontlicht
  • Frontlicht am Zündschloss auf "Tagfahrlicht" geändert
  • "Killerhupe" (Fanfare mit Kompressor 6V)
  • USB-Ladebuchse (Eigenbau wg. 6V)
  • Alarmanlage (Eigenbau wg. 6V)
  • LED-Blinker & LED Kontroll-/Tacholeuchten (Eigenbau wg. 6V)
  • Endurolenker, Edelstahlfelgen, Anhängerkupplung, Seitengepäckträger, alternative Auspuffhalterung
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 5 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 15.06.2019 - 12:45 Uhr von Faddi.
nach unten nach oben
 

Ähnliche Themen





Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 17.06.2019 - 11:50