schließen

Weiterführende Links

Simson Mopeds DDR   •   Simson Mopeds BRD   •   Motoren   •   Werkstatt   •   Moser Schaltpläne   •   Simson FAQ


Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Gelblich staubiger Belag nach Tankenteostung



Tomber 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 411
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): S 51/1 B mit 16N1-11; S51 B1-4 mit Vape-Zündung und modifizierter Elektrik; MZ ETZ 250 de luxe
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Gelblich staubiger Belag nach Tankenteostung  -  Gepostet: 01.04.2018 - 18:42 Uhr  -  
Guten Tag und erstmal frohe Ostern! :ballons:

Das ist mal wieder so ein Problem, was nur zusätzliche Arbeit verursacht...unangenehme Arbeit.
Dieser Tank war vollkommen verrostet, die Wandoberfläche bestand nur aus grobem Rost. Deshalb habe ich ein Tanksanierungsset (nebenbei: mit Zweiradschubert habe ich schlechte Erfahrungen gemacht) gekauft und zuvor den Tank mit Kies und Schrauben durchgespült, um dicke Rostblasen zu entfernen.

Anschließend habe ich 2 Mal nach Anleitung entfettet und entrostet (also erst entfettet und entrostet, dann beides nochmal). Allerdings beides mit derselben Reaktionslösung. Nach dem ersten Mal + trockenföhnen blieb dieser staubiger gelbe, eventuell leicht rötliche Belag. Deshalb habe ich das Prozedere (wie es die Anleitung empfiehlt) wiederholt.
Beim Spülen mit heißem Wasser ganz zum Schluss blieb das Wasser immer gelblich, auch nach 10 Mal spülen und kräftigem Schütteln. Sobald ich kaltes Wasser nehme, wird es klar.
Trotzdem ist dieser Belag geblieben. Dieser beginnt allerdings erst ab der Höhe, wo der Gemischspiegel über die Jahre stand. Darunter ist alles wunderbar metallisch.

Ich habe ehrlich gesagt nicht die Hoffnung, dass das ganze Prozedere mit frischen Reaktionslösungen Besserung bringt. Auch kann ich ja keine 100 Mal mit heißem Wasser spülen, alleine die 10 Mal haben ja nix gebracht.
So zu versiegeln traue ich mich nicht.

Wem das auch so ergangen ist und eine Lösung gefunden hat, bitte hier reinschreiben. :bussi:

Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Raini 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Münsingen
Alter: 60
Beiträge: 207
Dabei seit: 10 / 2014
Moped(s): SR50/1C Vape 12V, KR51/1 Unterbrecher 6V
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Gelblich staubiger Belag nach Tankenteostung  -  Gepostet: 01.04.2018 - 19:32 Uhr  -  
Schmeiß mal heiß Wasser mit ordentlich Zitronensäure rein, lass es ne Nacht stehen und spühl dann nochmal aus.
Auf Beschichtung hab ich verzichtet. Tank immer schön mit Spritt vollhalten schützt auch vor Rost.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Tomber 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 411
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): S 51/1 B mit 16N1-11; S51 B1-4 mit Vape-Zündung und modifizierter Elektrik; MZ ETZ 250 de luxe
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Gelblich staubiger Belag nach Tankenteostung  -  Gepostet: 01.04.2018 - 19:38 Uhr  -  
Zitronensäure hab ich noch da, wie viel Gramm pro Liter?
Für mich schwer vorstellbar, das es etwas bringt, Rost ist es ja schließlich nicht. Oder? Was ist der Belag überhaupt?!
Aber wird probiert. Hattest Du auch dieses Problem?

Bei diesem Tank war auch dick Rost dort, wo Sprit war.
Versiegelung soll auf jeden Fall drauf.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 01.04.2018 - 19:40 Uhr von Tomber.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 41
Beiträge: 18984
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Gelblich staubiger Belag nach Tankenteostung  -  Gepostet: 01.04.2018 - 20:29 Uhr  -  
Zitat

Bei diesem Tank war auch dick Rost dort, wo Sprit war.

Wohlmöglich war er länger mal komplett leer?

Ich verzichte eben auch auf Versiegelung, schütte bei längerer Standzeit Voll oder ersetze den Sprit durch Diesel, wenn das Moped länger als 1 Jahr stillsteht.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Raini 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Münsingen
Alter: 60
Beiträge: 207
Dabei seit: 10 / 2014
Moped(s): SR50/1C Vape 12V, KR51/1 Unterbrecher 6V
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Gelblich staubiger Belag nach Tankenteostung  -  Gepostet: 01.04.2018 - 21:06 Uhr  -  
Nein Tomber ich hatte das Problem mit gelbem Staub nicht. Ich hatte nur Rost. Der Tank war einen Tag mit Splitt drinnen im Betonmischer. Dann hab ich 2x mit Zitronensäure behandelt, ausgespühlt und mit dem Heißluftföhn vorsichtig getrocknet. Die Dosierung weiß ich nicht mehr genau. Ich hatte 5 kg für n' Appel und n' Ei gekauft und ziemlich reingehauen. Ich denke mal 3-5 Esslöffel auf den Tank. Beim Mischen außerhalb des Tanks, siehst du ja ob sichs im Wasser noch auflöst, oder ob die Flüssigkeit gesättigt ist. Viel Spaß noch.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Tomber 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 411
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): S 51/1 B mit 16N1-11; S51 B1-4 mit Vape-Zündung und modifizierter Elektrik; MZ ETZ 250 de luxe
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Gelblich staubiger Belag nach Tankenteostung  -  Gepostet: 01.04.2018 - 21:09 Uhr  -  
Hmm, ok. Wie gesagt, der Rost an sich ist ja auch perfekt weg!
Einen Versuch ist die Zitronensäure wert.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 41
Beiträge: 18984
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Gelblich staubiger Belag nach Tankenteostung  -  Gepostet: 01.04.2018 - 21:30 Uhr  -  
Dieser gelbe Staub - könnte Schwefelablagerung von altem Sprit sein?

Dann mit Diesel, Heizöl, Petroleum spülen.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 01.04.2018 - 21:31 Uhr von Thoti.
nach unten nach oben
Tomber 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 411
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): S 51/1 B mit 16N1-11; S51 B1-4 mit Vape-Zündung und modifizierter Elektrik; MZ ETZ 250 de luxe
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Gelblich staubiger Belag nach Tankenteostung  -  Gepostet: 01.04.2018 - 21:35 Uhr  -  
Nur komisch, dass der Staub dann dort beginnt, wo der Sprit aufhörte. :/ Aber ja, fühlt sich auch so "kreidig" an.
Petroleum - könnte ich das dann mal mit etwas WD40 antesten?
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 01.04.2018 - 21:36 Uhr von Tomber.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 41
Beiträge: 18984
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Gelblich staubiger Belag nach Tankenteostung  -  Gepostet: 01.04.2018 - 21:40 Uhr  -  
Bestimmt.
Nur ist Fett/Öl dann wieder schlecht für eine Versiegelung.


Reste können sich nur dort ablagern, wo der eigentliche Stoff verdunsten kann. Über der Oberfläche.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 01.04.2018 - 21:43 Uhr von Thoti.
nach unten nach oben
hallo-stege 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Moped Museum Satrup
Alter:
Beiträge: 512
Dabei seit: 06 / 2008
Moped(s): Simson S 80 E, S83 OR, Sperber, Schwalbe 1964
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Gelblich staubiger Belag nach Tankenteostung  -  Gepostet: 02.04.2018 - 07:57 Uhr  -  
Versuche mal Backofenreiniger aus dem Gaststätten-Bedarf ... der putzt so ziemlich alles weg.
Gruss von Frank
50 ccm. 6,25 PS. 85 km/h.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Tomber 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 411
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): S 51/1 B mit 16N1-11; S51 B1-4 mit Vape-Zündung und modifizierter Elektrik; MZ ETZ 250 de luxe
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Gelblich staubiger Belag nach Tankenteostung  -  Gepostet: 05.04.2018 - 21:05 Uhr  -  
Also "weggespült" hat WD40 nichts von den Ablagerungen. An einer Stelle ist es mit einem Lappen + WD 40 es so geworden, dass man zumindest keinen Staub mehr am Finger hat, wenn man drüberfährt. Ob es dort jetzt auch metallisch aussieht, kann ich nicht sagen (Stelle direkt neben der Tanköffnugn, nur dort bin ich rangekommen). Mit dem Lappen putzen fällt allerdings wegen der schlechten Zugänglichkeit innen weg...
Jetzt frage ich mich natürlich, wie so Chancen mit Petroleum oder Diesel aussehen. Auch wegen der schlechten Entsorgbarkeit.

Aber der Backofenreiniger steht ja auch noch zur Option.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Tomber 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 411
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): S 51/1 B mit 16N1-11; S51 B1-4 mit Vape-Zündung und modifizierter Elektrik; MZ ETZ 250 de luxe
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Gelblich staubiger Belag nach Tankenteostung  -  Gepostet: 16.04.2018 - 16:02 Uhr  -  
3x 500ml Ofenreiniger haben einiges abgelöst, ganz schön orange war die Suppe. Gefreut hab ich mich...bis ich nach dem Trocknen fertig war und der Belag immernoch vorhanden.
Deshalb habe ich heute ein altes Großpack an Schrauben (waren wirklich viele, paar Hundert) in den Tank und etwas heißes Wasser. Auch hier hat sich ordentlich was gelöst. Allerdings war es schwer, oben auf dem Steg mit den Schnrauben zu scharben. Die fallen schließlich zu einer Seite runter ;-)
Ergibnis ist jetzt nicht perfekt aber annehmbar, vorallem weil die Schrauben die Tankinnenfläche nochmal schön für den Lack aufgeraut haben.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
 

Ähnliche Themen





Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 25.04.2018 - 02:58