schließen

Weiterführende Links

Simson Mopeds DDR   •   Simson Mopeds BRD   •   Motoren   •   Werkstatt   •   Moser Schaltpläne   •   Simson FAQ


Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Simson S51/1 B

Von der Inspektion zur Restauration

Timberwolf 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Nordhessen
Alter:
Beiträge: 74
Dabei seit: 05 / 2017
Moped(s): S 51/1 B, 4-Gang, Bj. 1990, Elektronikzündung
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Simson S51/1 B  -  Gepostet: 03.07.2017 - 23:53 Uhr  -  
Hallo lieber interessierter Leser,

Wie ich an anderer Stelle schonmal geäußert habe, bin ich Simson-Neuling. Ich habe mir hier im Forum schon viele Tipps, Tricks und Kniffe anlesen können und auch die vielen Berichte über Restaurationen mit Begeisterung verfolgt. Ich möchte daher den Werdegang meiner S51 hier mal ein bisschen dokumentarisch begleiten. Für die „alten Hasen“ sicherlich nichts spektakuläres, vielleicht interessiert es den ein oder anderen dennoch und eventuell hilft es so manchem Neuling auch, so wie mir die Berichte geholfen haben.

Die (noch) Namenlose:

Simson S51/1 B, rot, Baujahr 1990, 4-Gang, Elektronikzündung.





Schon beim Kauf war mir klar, dass ein paar kleinere Arbeiten zu erledigen sind, bevor ich sie als verkehrssicher einschätzen würde. Der hintere Reifen hatte kaum noch Profil, der vordere Reifen ein Alter von 16 Jahren :surprised: . Der Lenkanschlag war nicht mehr vorhanden, sprich ausgeschlagen/verbogen. Ansonsten machte das Moped aber einen guten Eindruck, insbesondere waren keine Unfallschäden erkennbar.

Nachdem ich ein paar kürzere Strecken gefahren bin, ging es also in meine neu eingerichtete Moped-Werkstatt, um eine Bestandsaufnahme zu machen. Eine kleine Inspektion. Denkste!
Je mehr ich schaute, um so mehr entdeckte ich. Zum Glück nichts Großes (bisher!), aber hier eine Kleinigkeit, da eine Kleinigkeit, Sitzbank krumm, Lenkungslager hat auf einmal Rastpunkte, usw. Die Teileliste wurde immer länger, mein Gesicht zwischenzeitlich auch. Eigentlich wollte ich die Simme ja dieses Jahr noch ausgiebig fahren. Bei angenehmen Temperaturen wohlgemerkt. Was soll‘s, watt mutt datt mutt. Außerdem wollte ich ja ein Hobby haben neben den langwierigen Renovierungsarbeiten am Haus haben: Da haste! :andiearbeit:

Als aktueller Stand steht bzw. hängt das Moped so da rum





Jetzt nur noch die vorderen Anbauteile und alle Kabel an den Massepunkten, die empfindlichen Elektrikbauteile vom Rahmen trennen und dann kann, vielleicht schon am nächsten Wochenende, der Schweißermeister meines Vertrauens kommen und den Schweißpunkt am Lenkanschlag setzen. Danach folgt dann die Beseitigung kleinerer Roststellen.

Ich habe festgestellt, dass ich mir irgendwann mal xMind auf dem Rechner installiert habe und wollte mal ausprobieren, was das taugt. Also habe ich gestern Abend eine MindMap zu den anstehenden Arbeiten erstellt. Wahrscheinlich noch nicht vollständig, aber irgendwie schon ganz schön voluminös…


Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt … irgendwann. Leider muss ich mir die Zeit zum Schrauben ein bisschen zusammenklauen, daher wird es wohl etwas länger dauern, bis es wieder signifikante Entwicklungen gibt.

Bis dahin,
Timberwolf
Anhänge an diesem Beitrag:


Dateiname: 2017-07-03 Simson Re … dMap.jpg Herunterladen
Dateigröße: 482.96 KB
Titel: MindMap Restauration
Information:
Heruntergeladen: 423

Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern, die anderen Windmühlen.
(Chinesisches Sprichwort)
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 03.07.2017 - 23:56 Uhr von Timberwolf.
nach unten nach oben
Rhodosmaris 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 1455
Dabei seit: 07 / 2014
Moped(s): S51/1B mit vielen Änderungen - siehe Signatur
Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Simson S51/1 B  -  Gepostet: 04.07.2017 - 12:35 Uhr  -  
Na wenn das keine professionelle ToDo Liste ist... :gut:

ciao Maris
LT60 Reso mit RZT RVF16N1-11 (76er HD), Enduro Auspuff mit AOA1, Zündschloß ZADI mit Kanzel S53 Alpha/Beta MS50 Sperber mit H4 Osram Nightbreaker, VAPE, 12V/7,2Ah Gelbatterie, MZ bzw. Enduro Federbeine, SR50 Telegabel, 17" Vorderrad, Enduro Kunststoff Kotflügel vorn, Enduro Gußgabelbrücke, S53OR Schwinge, mit LED beleuchteter Tacho, KOSO Display für Temperatur, Bordspannung undUhrzeit, digitaler Drehzahlmesser im Eigenbau
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
passra 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Landshut
Alter:
Beiträge: 264
Dabei seit: 10 / 2012
Moped(s): S51 B2-4 6V Elektronik, Scheibenbremse v. S83; S51 B1-4, 12V VAPE
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Simson S51/1 B  -  Gepostet: 04.07.2017 - 12:50 Uhr  -  
Weil ich das so in deiner Liste lese: Den Umbau des hinteren Bremslichtschalters auf einen "richtigen" Schalter kann ich nur wärmstens empfehlen. Das komische Teil in der hinteren Trommel nervt sonst unwahrscheinlich. Und ein Schalter am Handbremshebel würde ich auch als "Stand der Technik" bei der Sicherheit bezeichnen und als entsprechend wichtig erachten.

PS: Das mit den Holzböcken kommt mir bekannt vor :kicher:
Youngtimer-Garage:
Simson S51 B1-4 Bj. 1984 (Die Rote)
Simson S51 B2-4 Bj. 1989 (Die Blaue)
BMW 320i Cabrio Bj. 1989 (Der Delphin)
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 04.07.2017 - 12:50 Uhr von passra.
nach unten nach oben
Timberwolf 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Nordhessen
Alter:
Beiträge: 74
Dabei seit: 05 / 2017
Moped(s): S 51/1 B, 4-Gang, Bj. 1990, Elektronikzündung
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Simson S51/1 B  -  Gepostet: 04.07.2017 - 16:42 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Rhodosmaris

Na wenn das keine professionelle ToDo Liste ist... :gut:

ciao Maris


Danke. Ich habe mir das im Rahmen von Baumaßnahmen am Haus angewöhnt, weil man echt manchmal dumm aus der Wäsche guckt, wenn man den 2. Schritt vor dem 1. macht. Bisher allerdings immer auf Papier und das ist bei "gleitender Projektierung" echt nervig. So gefällt mir das dagegen eigentlich schon ganz gut.

Zitat geschrieben von passra

Weil ich das so in deiner Liste lese: Den Umbau des hinteren Bremslichtschalters auf einen "richtigen" Schalter kann ich nur wärmstens empfehlen. Das komische Teil in der hinteren Trommel nervt sonst unwahrscheinlich. Und ein Schalter am Handbremshebel würde ich auch als "Stand der Technik" bei der Sicherheit bezeichnen und als entsprechend wichtig erachten.


Da gebe ich Dir vollkommen recht. Ich muss allerdings auch versuchen, die Kostenexplosion außerhalb der Dimension "Nuklearsprengkopf" zu halten. Je nach Dauer der Restauration werde ich diese Upgrades daher wahrscheinlich auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.

Edit:
Wenn ich so drüber nachdenke, juckt es mich natürlich schon. Vermutlich wird es eh so kommen, dass ich bei der besten Ehefrau von allen eine hart zu verteidigende Budgeterhöhung beantragen werde. Immerhin kann ich versuchen, diese mit dem Sicherheitsaspekt zu begründen...
Edit Ende

Zitat geschrieben von passra

PS: Das mit den Holzböcken kommt mir bekannt vor :kicher:


Stimmt, das hab ich mir abgeguckt, weil ich die Idee echt gut fand. Vielen Dank für den wertvollen Tipp.
Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern, die anderen Windmühlen.
(Chinesisches Sprichwort)
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 04.07.2017 - 16:47 Uhr von Timberwolf.
nach unten nach oben
passra 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Landshut
Alter:
Beiträge: 264
Dabei seit: 10 / 2012
Moped(s): S51 B2-4 6V Elektronik, Scheibenbremse v. S83; S51 B1-4, 12V VAPE
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Simson S51/1 B  -  Gepostet: 04.07.2017 - 16:50 Uhr  -  
Aus Erfahrung von 2 Vollrestaurationen kann ich aber sagen, das die Explosion bei ungefähr 2500 Tonnen TNT äääh Euro an Kraft verliert :-( ;-)
Youngtimer-Garage:
Simson S51 B1-4 Bj. 1984 (Die Rote)
Simson S51 B2-4 Bj. 1989 (Die Blaue)
BMW 320i Cabrio Bj. 1989 (Der Delphin)
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 41
Beiträge: 18574
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Simson S51/1 B  -  Gepostet: 04.07.2017 - 18:53 Uhr  -  
Hast ja was vor dir. Wird aber ;)

Wünsche Viel Spaß und Erfolg.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Timberwolf 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Nordhessen
Alter:
Beiträge: 74
Dabei seit: 05 / 2017
Moped(s): S 51/1 B, 4-Gang, Bj. 1990, Elektronikzündung
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Simson S51/1 B  -  Gepostet: 09.10.2017 - 00:01 Uhr  -  
So, gut 3 Monate sind nun um und wie erwartet hat es ein wenig länger gedauert, bis ich wieder etwas berichten kann. Was zum einen natürlich daran lag, dass freie Zeit irgendwie ein seltenes Gut ist, zum anderen aber auch daran, dass die durchgeführten Arbeiten sich (natürlich) als umfangreicher als gedacht herausgestellt haben. Ich habe mir gedacht, Reinigen und Entrosten ist ein guter Anfang, sind ja schließlich nur ein paar kleine Stellen, das geht schnell... :warsnicht:

Nachdem der Schweißer meines Vertrauens mir ausgeholfen hat und sogar den Kickstartermitnehmernubsi (ja, ich weiß, so heißt das Ding nicht. Sollte es aber!) wieder anschweißen konnte, habe ich also angefangen, Schwinge und Rahmenschuh sauberzumachen. Insbesondere letzterer sah nämlich echt sauig aus:



Nach der Reinigung waren natürlich ein paar Roststellen sichtbar. Also habe ich geschliffen und geschliffen, zum Glück alles nur oberflächlich. Auch bei der Schwinge waren 2 - 3 kleinere Roststellen vorhanden, die ich lackierverträglich ausschleifen wollte. Wollte.

Zwischendrin habe ich noch eine Nebenbeschäftigung gehabt und mir eine "Lackierkabine" gebaut:



Letzten Endes habe ich dann auch den kompletten Rahmenschuh und die ganze Schwinge sowie den Fußbremshebel neu lackiert. Apropos Fußbremshebel, gar nicht so einfach, dieses dünne, runde Teil mit dem Lack zu treffen :D Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis aber recht zufrieden:



Mittlerweile sind auch die neuen Lagerbuchsen eingezogen (Gummi im Motorlager und Polyamid in der Schwinge) und Motorlager und Schwinge sind montiert. Hierbei hatte ich dann auch einen kleinen "Facepalm"-Moment. Damit andere aus meinen Erfahrungen lernen können, hier mein Schraubertipp für Anfänger und alle, die es werden wollen:

Wenn Ihr Euer Moped auf Sägeböcken lagert und bei der Schwingenmontage der Schwingenbolzen partout nicht reingehen will, wundert Euch nicht. Schließlich liegt das Moped auf dem Obergurt auf, wodurch die Obergurtstreben nach oben gezogen werden :kopfklatsch: Ein Wagenheber unter dem Rahmenschuh wirkt Wunder und schont die Nerven. O-)

Soweit der Fortschritt. Nix dolles, ich weiß, aber die Schleiferei hat echt Zeit gekostet. Ein neues Mindmap zum aktuellen Stand hab ich auch noch angehängt.
Anhänge an diesem Beitrag:


Dateiname: 2017-10-08 Simson Re … dMap.jpg Herunterladen
Dateigröße: 490.75 KB
Titel: MindMap Restauration Okt. '17
Information:
Heruntergeladen: 218

Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern, die anderen Windmühlen.
(Chinesisches Sprichwort)
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Rhodosmaris 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 1455
Dabei seit: 07 / 2014
Moped(s): S51/1B mit vielen Änderungen - siehe Signatur
Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Simson S51/1 B  -  Gepostet: 09.10.2017 - 11:17 Uhr  -  
Hab mir grad die Beiträge nochmal durchgelesen....
Wieso musst du den Bremslichtschalter hinten umbauen? Die/1 Modelle haben doch den Schalter schon vorn am Motorhalter.
Vorn ist auch ab Werk einer am Handbremshebel montiert.

Wenn da mal jemand zurückgerüstet hat, muß er ja schön blöd gewesen sein.

ciao Maris
LT60 Reso mit RZT RVF16N1-11 (76er HD), Enduro Auspuff mit AOA1, Zündschloß ZADI mit Kanzel S53 Alpha/Beta MS50 Sperber mit H4 Osram Nightbreaker, VAPE, 12V/7,2Ah Gelbatterie, MZ bzw. Enduro Federbeine, SR50 Telegabel, 17" Vorderrad, Enduro Kunststoff Kotflügel vorn, Enduro Gußgabelbrücke, S53OR Schwinge, mit LED beleuchteter Tacho, KOSO Display für Temperatur, Bordspannung undUhrzeit, digitaler Drehzahlmesser im Eigenbau
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Randolfer 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Gütersloh
Alter: 40
Beiträge: 161
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): Simson SR50/1C 1988
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Simson S51/1 B  -  Gepostet: 09.10.2017 - 13:43 Uhr  -  
Bin schwer beeindruckt von deinem planvollen darangehen. Viel Erfolg weiterhin.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Timberwolf 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Nordhessen
Alter:
Beiträge: 74
Dabei seit: 05 / 2017
Moped(s): S 51/1 B, 4-Gang, Bj. 1990, Elektronikzündung
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Simson S51/1 B  -  Gepostet: 10.10.2017 - 22:28 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Rhodosmaris

Hab mir grad die Beiträge nochmal durchgelesen....
Wieso musst du den Bremslichtschalter hinten umbauen? Die/1 Modelle haben doch den Schalter schon vorn am Motorhalter.
Vorn ist auch ab Werk einer am Handbremshebel montiert.

Wenn da mal jemand zurückgerüstet hat, muß er ja schön blöd gewesen sein.

ciao Maris


Ja, schade, dass ich erst mit dem Restaurieren immer mehr Ahnung von der Materie kriege. Auf Deinen Hinweis hab ich mir die Modellunterschiede nochmal angeschaut. Offensichtlich hat da schonmal jemand kräftig dran rumrestauriert, die Hinweise verdichten sich immer weiter. Offensichtlich jemand, der nur mal schnell ein bisschen Geld machen wollte.

Ich zähl mal zusammen (während ich die Liste geschrieben habe, war ich nochmal in der Garage und hab ein paar Sachen nachgesehen:
- Bremslichtschalter vorne fehlt
- Klemmstück hat die Bohrung für den Bremslichtschalter
- Bremslichtschalter hinten im Bremsschild
- Hupe am Herzkasten (mit ca. 8 Millionen Unterlegscheiben montiert, weil sie wohl sonst nicht gepasst hätte...)
- Ob die Hupe die 100db-Ausführung ist, konnte ich noch nicht herausfinden
- Es ist ein Blinkgeber verbaut, also wohl keine ELBA (hab ich tatsächlich noch nicht nachgeschaut...)
- Keine ELBA
- Der Blinkgeber ist 6V (8581.19/40, 6V 2x21W) :confused: :nana:
- Ladeanlage 8871.6/1
- Scheinwerfer muss ich noch checken, ob 25/25W oder 35/35W tatsächlich 35/35 W
- Die Schwinge war wohl schonmal (schlecht) neu lackiert
- Die gebogene Sitzbank
- Oh Mann!

:kotz: Manchmal könnte man echt verzweifeln. Aber so ist das wohl. Allerdings wird die Fertigstellung zum nächsten Frühjahr damit wieder etwas unwahrscheinlicher. Jetzt muss ich erstmal überlegen, was ich aus den gerade gewonnenen Erkenntnissen mache.

Zitat geschrieben von Randolfer
Bin schwer beeindruckt von deinem planvollen darangehen.


Ich gehe zwar planvoll vor, habe aber offensichtlich keinen Plan... :Rollauge:
Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern, die anderen Windmühlen.
(Chinesisches Sprichwort)
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
arnold 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 172
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): S51/1B, Bj. 1989; S50B2, Bj. 1977 mit einigen Veränderungen (z.B. M541)
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Simson S51/1 B  -  Gepostet: 11.10.2017 - 08:41 Uhr  -  
Laut Schaltplan hat die /1B zwar einen Vorderbremslichtschalter; tatsächlich gehörte aber wohl nicht zu dieser Ausstattung. Die Bohrung dafür ist bei allen jüngeren Armaturen vorhanden.
Hinten sollte er natürlich nicht am Bremsschild sein.

Das die Elba fehlt und die Hupe am Herzkasten ist, spricht dafür dass mal alles an einen vorhandenen Rahmen gebaut wurde, da der Kabelbaum ja sonst gar nicht passen würde oder?
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Rhodosmaris 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 1455
Dabei seit: 07 / 2014
Moped(s): S51/1B mit vielen Änderungen - siehe Signatur
Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Simson S51/1 B  -  Gepostet: 11.10.2017 - 10:09 Uhr  -  
S51/1 hat in jeder Ausführung immer einen vorderen Bremslichtschalter. Der war auch an meiner 1989 selbst aus dem IFA Laden in Leipzig gefahrenen /1B dran.
Das war neben der 12V Anlage eine der technischen Verbesserungen
Der Neuaufbau eines /1 Rahmens mit Komponenten (Kabelbaum) eines Vormodells ist auch möglich.
Dann passt natürlich die Elba nicht und es wurden Ladeanlage und Blinkgeber verbaut.
Hier wird der Kabelbaum einer S51B2-4 oder S51C verbaut worden sein - weil Elektronikzündung.

ciao Maris
LT60 Reso mit RZT RVF16N1-11 (76er HD), Enduro Auspuff mit AOA1, Zündschloß ZADI mit Kanzel S53 Alpha/Beta MS50 Sperber mit H4 Osram Nightbreaker, VAPE, 12V/7,2Ah Gelbatterie, MZ bzw. Enduro Federbeine, SR50 Telegabel, 17" Vorderrad, Enduro Kunststoff Kotflügel vorn, Enduro Gußgabelbrücke, S53OR Schwinge, mit LED beleuchteter Tacho, KOSO Display für Temperatur, Bordspannung undUhrzeit, digitaler Drehzahlmesser im Eigenbau
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
 

Ähnliche Themen





Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 14.12.2017 - 05:33