schließen

Weiterführende Links

Simson Mopeds DDR   •   Simson Mopeds BRD   •   Motoren   •   Werkstatt   •   Moser Schaltpläne   •   Simson FAQ


Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

Beide Augen auf beim Simson-Moped-Kauf !!!

Onkel Erich 
Friemler
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  V
Alter:
Beiträge: 265
Dabei seit: 11 / 2013
Moped(s): Erst mal nix, nur ne kleine Honda Rebel 125
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten !  -  Gepostet: 19.12.2017 - 18:45 Uhr  -  
Zitat
auch, weil es sich um einen älteren Herren handelt.


Da solltest Du mal mich kennen lernen! :whistle:

Im Ernst: Es steht jeden Morgen ein Dummer auf. Der willst doch nicht Du sein?
Das Leben ist viel zu kurz um beim Schalten zu Kuppeln!
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
ckich 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Thüringen
Alter:
Beiträge: 831
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten !  -  Gepostet: 16.04.2018 - 09:16 Uhr  -  
Ich habe den Eindruck das immer mehr Simson´s (auch Rahmen)mit gefälschter KTA- Betriebserlaubnis sowie Registrierschein gibt.
Also aufpassen schaut euch die BE`s genau an.
Hier wurde dazu schon mal ein Thema aufgemacht
topic.php?t=29456&page=fst...serlaubnis

Hier mal ein Beispiel
topic.php?p=375789#real375789
Soll eine BE für eine S51 Baujahr 1983 sein.
Die KTA-Nummer die in der BE steht für eine SR50 und diese gab es nicht mit dieser Faltkarte
Ab 1983 gab es auch das einfache Kärtchen als BE.

Ein weiteres Beispiel
https://www.simsonforum.de/wbb...?pageNo=1#
Auch interessant die gezeigte BE von der Dekra, das ist immer noch ein Leichtraftrad.
Bedeutet trotz 50ccm und 60km/h Höchstgeschwindigkeit wird ein A1 Führerschein benötigt sowie großes Kennzeichen.

Könnte noch ein weiteres Beispiel bringen, aber ich weis nicht wie das rechtlich ist mit einstellen von Screenshots einer Kleinanzeigen Seite ist.
Also lasse ich das, aber wenn es interessiert den kann ich es per PN zusenden.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 3 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 16.04.2018 - 19:16 Uhr von Thoti.
nach unten nach oben
ckich 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Thüringen
Alter:
Beiträge: 831
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!  -  Gepostet: 21.04.2018 - 16:47 Uhr  -  
Hier der nächste Rahmen mit gefälschter Bertiebserlaubnis
https://www.ebay.de/itm/Simson...SwZ3Ja14Xj
S50 gab es nie mit dieser einfachen BE, ausserdem steht S50 und die KTA-Nummer steht für S51
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
RoteSchwalbe 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 2
Dabei seit: 05 / 2018
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!  -  Gepostet: 22.05.2018 - 15:23 Uhr  -  
Moin,

ich habe mir eine Schwalbe gekauft, von einem Händler.
Habe die auch angemeldet und mich gefreut, dass ich mit einem "normalen" Führerschein auch mit 60 km/h fahren darf.

Jetzt hat gestern jemand die Maschine angeschaut und mir gesagt, es wäre eine aus Ungarn und die dürfte nicht 60 km/h fahren, weil CM50 dran steht.

Vom Händler wurde ich darauf in keinster Weise darauf hingewiesen. Im Kaufvertrag hat er sogar noch extra "Bastlerfahrzeug / Ersatzteillager" reingeschrieben.

Hat jemand Erfahrung, ob das nun Betrug ist ? Am Telefon hat er natürlich gesagt, dass die läuft und auch was gemacht werden muss, aber das ich die so nicht benutzen kann, war in keinster Weise erwähnt.

Danke
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
ckich 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Thüringen
Alter:
Beiträge: 831
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!  -  Gepostet: 22.05.2018 - 16:18 Uhr  -  
Hast du denn eine Betriebserlaubnis dazu ? Ohne darfst du eh nicht fahren.
Was meinst du mit angemeldet, eine Versicherung abgeschlossen ?
CM50 ist ein Ungarn-Modell also ein Reimport.

Wenn der Verkäufer dich nicht aufgeklärt hat das es ein Export/Reimport ist, hat er dich arglistig getäuscht.
https://www.anwalt24.de/fachar...fall/29721
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 3 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 22.05.2018 - 16:25 Uhr von ckich.
nach unten nach oben
spätbremser 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  SACHSEN
Alter:
Beiträge: 273
Dabei seit: 05 / 2015
Moped(s): S50 B2 elektronik Umbau Lenkerarmatur ,Spiegel ,Fahrradtacho , AZV .MHW Anhänger
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!  -  Gepostet: 22.05.2018 - 18:05 Uhr  -  
Hallo,dieser Begriff-Bastlerfahrzeug oder Ersatzteilspender- wird im allgemeinem verwendet um ein nicht verkehrssicheres zum zerlegen oder Wiederaufbau gedachtes Schrottfahrzeug loszuwerden.Damit geht der Verkäufer möglichen Mängeln die sich noch herausstellen aus dem Weg.Ob das gesetzeskonform ist weiß ich nicht.
Es kommt darauf an welche Zusagen in Deinem Kaufvertrag noch stehen,eventuell wäre es Täuschung wogegen Du Dich wehren solltest ,oder eben Leergeld .
Gruß Hartmut
Ps .ckich für den Abschluß einer Versicherung braucht es auch eine gültige BE
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 22.05.2018 - 18:08 Uhr von spätbremser.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 42
Beiträge: 19510
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!  -  Gepostet: 22.05.2018 - 19:24 Uhr  -  
Zitat

für den Abschluß einer Versicherung braucht es auch eine gültige BE

Einige Versicherungen wollen nur die FIN, die ABE verlangen die nicht zur Einsicht.
Gerade bei den Online-Versicherungen ist das sehr häufig so.

Ändert aber nichts daran, das man einen Nachweis der Betriebserlaubnis benötigt, um am Straßenverkehr teilzunehmen.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
ckich 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Thüringen
Alter:
Beiträge: 831
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!  -  Gepostet: 22.05.2018 - 19:26 Uhr  -  
Zitat geschrieben von spätbremser

Ps .ckich für den Abschluß einer Versicherung braucht es auch eine gültige BE


Da muss ich klar widersprechen.
Ich haben noch nie eine BE zum Abschluss einer Versicherung vorlegen müssen und da bin ich nicht der einzige.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
RoteSchwalbe 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 2
Dabei seit: 05 / 2018
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!  -  Gepostet: 22.05.2018 - 20:12 Uhr  -  
Ich habe zuerst mit dem Verkäufer telefoniert bzw. auch über Ebay Kleinanzeigen geschrieben.
Aus diesem Gespräch war ganz klar, dass ich die Schwalbe auch fahren will - und eben keine Maschine zum "ausschlachten".
Das ich auch ein absoluter Anfänger im Thema Moped bin war auch klar. Deswegen dachte ich, ein Händler wäre seriöser und habe ich für den Kauf dort entschieden.

@ Harmut: Ja, das war "Lehrgeld/Leergeld". Jedoch glaube ich, dass es mehreren wohl so gehen wird, da dies ein Händler ist. Deswegen ist schon die Frage, ob ich was tun soll.

Papiere habe ich folgende bekommen:

- Betriebserlaubnis für Kleinkrafträder: (auf grünem Papier), Fahrgestell Nr. und Motor Nr. mit der Hand eingetragen. -dort ist die Unterschrift vom Händler mit Stempel sowie auch ein Stempel und Unterschrift von "VEB IFA-Vertrieb K.M. Stadt". Dort steht auch, dass die Maschine 60 km fahren darf.

- Kraftfahrt-Bundesamt: normaler weißen Papier. Fahrzeug ID auch mit der Hand eingetragen


Auf dem Kaufvertrag ist geschrieben:

"Bastlerfahrzeug und Ersatzteilspender ohne jegliche Garantie und Rückgaberecht! Käufer ist damit völlig einverstanden! Papiere/Datenblatt wurde in Kopie ausgehändigt!"

Dazu ist das Problem, dass ich das Fahrzeug nicht selber entgegen genommen habe und den Vertrag mein Vater unterschrieben habe. Aufgrund des oben genannten Satzes gehe ich davon aus, dass ich auch keinerlei Chancen habe was zu machen.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 42
Beiträge: 19510
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!  -  Gepostet: 22.05.2018 - 20:26 Uhr  -  
Zitat
- Betriebserlaubnis für Kleinkrafträder: (auf grünem Papier), Fahrgestell Nr. und Motor Nr. mit der Hand eingetragen. -dort ist die Unterschrift vom Händler mit Stempel sowie auch ein Stempel und Unterschrift von "VEB IFA-Vertrieb K.M. Stadt". Dort steht auch, dass die Maschine 60 km fahren darf.

- Kraftfahrt-Bundesamt: normaler weißen Papier. Fahrzeug ID auch mit der Hand eingetragen

Beides definitiv Fälschungen.
Auf Seite 1 dieses Themas gibts dazu mehr.
Die KBA-ABE ist aus wachsartigen, dickem Papier und hat keinerlei handschriftliche Eintragungen.

Die Sache ist ein Fall für den Anwalt !

Den Händler darfst du auch gerne benennen, damit andere vor ihm gewarnt werden.

Eventuell ist es ja dieser hier, den ich gerade auf den kleinanzeigen gesehen habe.
Unmengen an Reimport-Fahrzeugen, allesamt können und werden nur mit "Kopien" einer ABE verkauft,
wo ich zu 100% davon ausgehe, das alles gefälscht und am PC zusammengeschustert ist.
Link:
https://www.ebay-kleinanzeigen...Id=7271852

Oder noch ein anderer, ebenfalls alles blinkerlose Reimporte,
Link:
https://www.ebay-kleinanzeigen...2-305-3727
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 5 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 22.05.2018 - 21:01 Uhr von Thoti.
nach unten nach oben
ckich 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: keine Angabe  Thüringen
Alter:
Beiträge: 831
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!  -  Gepostet: 22.05.2018 - 21:09 Uhr  -  
Bei arglistiger Täuschung geht immer was zu machen, wird dir jeder Anwalt bestätigten.
Da kann man in der Regel immer den Kauf rückgängig machen.
Datenblatt ist keine BE und wie Thoti schreibt, klingt sehr stark nach Fälschung.
Wenn ich das richtig verstehe hat Betriebserlaubnis für Kleinkrafträder: (auf grünem Papier) zwei Stempel, ein von "VEB IFA-Vertrieb K.M" und ein weiteren von den Händler von den du es gekauft hast ??
Dann ist das 100% eine Fälschung.
Stell mal Bilder von den Papieren rein, dann kann man meist schon mehr sagen.
Bei gefälschten Papieren sollte dein erster weg zur Polizeiwache sein, das ist Urkunden Fälschung, eine Straftat.
Solche Leuten muss man das Handwerk legen.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 23.05.2018 - 09:00 Uhr von ckich.
nach unten nach oben
Tomber 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 493
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): S 51/1 B mit 16N1-11; S51 B1-4 mit Vape-Zündung und modifizierter Elektrik; MZ ETZ 250 de luxe
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!  -  Gepostet: 22.05.2018 - 21:25 Uhr  -  
Das Wichtigste wurde dazu ja schon geschrieben. Dem Verkäufer kann man sowohl privatrechtlich als auch strafrechtlich sehr viel vorwerfen...
Angenommen du würdest bedeutend weniger Geld zahlen (so, dass man von einem Schnäppchen reden kann) oder der Kauf wird rückabgewickelt, wärst du damit zufrieden?
Wenn ja, dann versuche das außergerichtlich zu erreichen. Falls du eine Rechtsschutzversicherung hast, rufe dort mal an und lasse dich beraten. So kriegst du ein paar sachliche Infos, die den Verkäufer dazu bringen, das zu tun, was du willst. ;-)
Mein persönlicher Vorschlag: Geh direkt zu dem Typen hin und konfrontiere ihn ohne Druck, aber trotzdem bestimmt und sachlich. Gebe ihm zu verstehen, dass es für ihn besser ist, wenn er sich auf dich einlässt. Hole ihn an seiner jetzigen Position "der dumme Kunde" ab und führe ihn zu der Einstellung, dass du der sympathische "Rechthaber" bist, bei dem man nur daran denkt, ihm das Gewünschte zu geben.
So formuliert klingt das wie der letzte Husten...aber es ist schwer, etwas, wofür man nur ein Gefühl hat, in Worten zu kommunizieren. 8-)
Wenn sich nichts machen lässt: Die harte Tour bleibt immernoch offen.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 22.05.2018 - 21:30 Uhr von Tomber.
nach unten nach oben
hallo-stege 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Moped Museum Satrup
Alter:
Beiträge: 514
Dabei seit: 06 / 2008
Moped(s): Simson S 80 E, S83 OR, Sperber, Schwalbe 1964
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!  -  Gepostet: 24.05.2018 - 23:08 Uhr  -  
Zitat geschrieben von RoteSchwalbe


Papiere habe ich folgende bekommen:

- Betriebserlaubnis für Kleinkrafträder: (auf grünem Papier), Fahrgestell Nr. und Motor Nr. mit der Hand eingetragen. -dort ist die Unterschrift vom Händler mit Stempel sowie auch ein Stempel und Unterschrift von "VEB IFA-Vertrieb K.M. Stadt". Dort steht auch, dass die Maschine 60 km fahren darf.

- Kraftfahrt-Bundesamt: normaler weißen Papier. Fahrzeug ID auch mit der Hand eingetragen



Gewerbliche Urkundenfälschung, gibt normal mindestens 5 Jahre Knast ...
50 ccm. 6,25 PS. 85 km/h.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Volvisti 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter: 37
Beiträge: 1
Dabei seit: 05 / 2018
Moped(s): S51 B 1-4, 1986, 12V, Vape-Zündung
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!  -  Gepostet: 26.05.2018 - 10:43 Uhr  -  
Moin,

interessantes Thema, ein befreundeter Schrauber hatte mich vor einiger Zeit auf die Problematik der Re-Importe aufmerksam gemacht. Das ist natürlich eine gute Möglichkeit für halbseidene Gestalten noch einen schnellen Euro zu machen, die Marktsituation mit guten, gebrauchten DDR- Modellen wird ja nicht besser. Kann man nur hoffen, dass sich interessierte Käufer im Vorfeld gut informieren und der Schrott bald vom Markt verschwindet und von den Fahrzeugen maximal die Ersatzteile verkauft werden können.
Hat schon mal jemand versucht, solche Anzeigen zu melden?

Zitat geschrieben von RoteSchwalbe

Auf dem Kaufvertrag ist geschrieben:

"Bastlerfahrzeug und Ersatzteilspender ohne jegliche Garantie und Rückgaberecht! Käufer ist damit völlig einverstanden! Papiere/Datenblatt wurde in Kopie ausgehändigt!"

Dazu ist das Problem, dass ich das Fahrzeug nicht selber entgegen genommen habe und den Vertrag mein Vater unterschrieben habe. Aufgrund des oben genannten Satzes gehe ich davon aus, dass ich auch keinerlei Chancen habe was zu machen.


Mit den Bezeichnungen Bastlerfahrzeug und Ersatzteilspender möchte der Händler nur die Gewährleistung von einem Jahr ausschließen, die er für das Fahrzeug eigentlich geben müsste. Das geht natürlich so auch nicht, gibt es Urteile drüber. Das ist unwirksam. Außerdem kann das ja kein Freifahrtschein sein, arglose Käufer über den Tisch zu ziehen.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Tomber 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 493
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): S 51/1 B mit 16N1-11; S51 B1-4 mit Vape-Zündung und modifizierter Elektrik; MZ ETZ 250 de luxe
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!  -  Gepostet: 26.05.2018 - 10:59 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Volvisti


Zitat geschrieben von RoteSchwalbe

Auf dem Kaufvertrag ist geschrieben:

"Bastlerfahrzeug und Ersatzteilspender ohne jegliche Garantie und Rückgaberecht! Käufer ist damit völlig einverstanden! Papiere/Datenblatt wurde in Kopie ausgehändigt!"

Dazu ist das Problem, dass ich das Fahrzeug nicht selber entgegen genommen habe und den Vertrag mein Vater unterschrieben habe. Aufgrund des oben genannten Satzes gehe ich davon aus, dass ich auch keinerlei Chancen habe was zu machen.


Mit den Bezeichnungen Bastlerfahrzeug und Ersatzteilspender möchte der Händler nur die Gewährleistung von einem Jahr ausschließen, die er für das Fahrzeug eigentlich geben müsste. Das geht natürlich so auch nicht, gibt es Urteile drüber. Das ist unwirksam. Außerdem kann das ja kein Freifahrtschein sein, arglose Käufer über den Tisch zu ziehen.


Ganz richtig. Allgemein sind bei einem Verbrauchsgüterkauf (Kaufvertrag zwischen Verbraucher und Unternehmer über eine bewegliche Sache) Regelungen unwirksam, die die Rechte des Käufers bei einem Sachmangel einschränken.
Zur Beurteilung, ob es sich um einen Unternehmer handelt oder nicht, ist auch nicht ausschlaggebend, was auf dem Kaufvertrag steht (die ganz zwielichten Händler schreiben ja aus diesem Grund "Privarverkauf" drauf :kotz: ), sondern, ob die Person objektiv betrachtet in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
 

Ähnliche Themen





Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 16.07.2018 - 12:23